Funktionslehre / Gnathologie


Störungen des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur werden bei uns identifiziert und gezielt mit einer Schienentherapie behoben. Bei Bedarf arbeiten wir mit versierten Pysiotherapeuten zusammen, die uns bei der Beseitigung Ihrer Beschwerden, dem CMD genannten Erkrankungsbild, der Kiefergelenk- und Kaumuskelfehlfunktion (Craniomandibulären Dysfunktion).

 

Schienentherapie in Kombination mit Physiotherapie, Craniosakraltherapie oder Ostheopathie sind nachweislich eine gute Kombination für optimale Therapieerfolge.

 

Denn häufig können diese den Grund für jahrelangen Kopf- und Gesichtsschmerz bedeuten. Schnell und effizient prüfen wir mit dem T-Scan II genannten Gerät auf digitale und äußerst zuverlässige Weise die Funktion und leiten entsprechende Maßnahmen ein.