Newsletter Mai 2014


Was sind Zahnimplantate?

 

Der Begriff "Implantologie" leitet sich von dem lateinischen "implantare" (einpflanzen) ab.

 

Implantate sind kleine, meist schraubenförmige Körper aus Titan oder auch Keramik, die die Zahnwurzel, nicht den Zahn, der Patienten ersetzen. Der fehlende Zahn wird erst später durch die auf dem Implantataufbau, dem sogenannten Abutment, fixierte Zahnkrone ersetzt.

 

Das Ziel der Implantologie ist die vollständige Rekonstruktion Ihres Gebisses auf ästhetische und vollkommen funktionsfähige Weise. Dank modernster Zahnmedizin und Materialen stehen Zahnimplantate dem Vorbild der Natur weder in Funktionalität noch Ästhetik nach. Da die künstliche Zahnwurzel fest im Kieferknochen verankert ist, muss der Patient keine Einschränkungen im Essverhalten hinnehmen und auch optisch, unterscheiden sich perfektionierte Implantatkonstruktionen nicht von “echten” Zähnen. Zudem schonen Zahnimplantate die Substanz der Nachbarzähne und erhalten ihre Stabilität, da diese im Rahmen der Behandlung nicht für eine Brücke abgeschliffen werden und nicht die Funktion des verlorenen Zahnes mit übernehmen müssen. Außerdem erhalten sie den Kieferknochen der Patienten, das Fundament Ihrer Zähne. Nur wenn Kaukräfte in den Kieferknochen geleitet werden, wird er in die natürlichen Um- und Aufbauprozesse des Körpers einbezogen. Sofern diese Kräfte durch Verlust des Zahnes oder das Tragen von Brücken oder Prothesen fehlen, baut sich der Knochen kontinuierlich ab.

 

Während der Einheilzeit, in der das Implantat direkt mit dem Knochen verwächst, der sogenannten Osseointegration, erlangt das Implantat Stabilität. Die Dauer der Einheilzeit kann im Unterkiefer zwischen sechs und zwölf Wochen liegen. Aufgrund seiner geringeren Festigkeit, ist im Oberkiefer eine etwas längere Einheilzeit von bis zu einem halben Jahr notwendig. – Die Angaben beruhen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Knochenheilung.

Als Pfeiler für die Zahnnachbildung verleiht das Implantat Stabilität und lange Haltbarkeit für ein makelloses Lächeln. Erleben Sie den einzigartigen Luxus ausgereifter Materialien und Technik: festsitzende "Dritte" - und keiner merkt den Unterschied zu Ihren echten Zähnen!

 

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir nehmen uns gerne Zeit, für ein ausführliches Beratungsgespräch:

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch in der Mediathek unter „Implantate“ oder beim nächsten kostenfreien Vortrag von Frau Dr. Seibold, der am 02.07.2014 um 18:30 im Haus der Wirtschaft stattfindet.

Bitte melden Sie sich auf Grund der begrenzen Teilnehmerzahl rechtzeitig an.

 

 

>>> Hier geht´s zur Mediathek! <<<

>>> Hier geht´s zur Anmeldung zu unseren kostenfreien Vorträgen! <<<