Newsletter Juli 2014


Anzeige unseres Dental-Labors:

Festsitzender Zahnersatz - Brücke

 

 

Brücken aus dem Hause IMEX® ersetzen fehlende Zähne in Perfektion. Die in unseren Meisterlaboren individuell hergestellten IMEX® Brücken werden eingesetzt, um eine eventuelle Zahnlücke im Kiefer zu schließen. Benachbarte Zähne dienen dabei als Fixierelement für den handbearbeiteten Brückenkörper aus Gold- oder Nichtedelmetalllegierung (NEM) sowie aus Vollkeramik oder Zirkon. Ebenso wie die „iKrone® - 100% made in Germany“ ist die „iBrücke® - 100% made in Germany“ Vorreiter für in Deutschland produzierten vollanatomischen Zirkon-Zahnersatz. Seit neuestem auch im Frontzahnbereich! Der Einsatz von CE konformen Materialien ist hier selbstverständlich, wie bei allen IMEX® Produkten.

 

Herausnehmbarer Zahnersatz - Geschiebeprothese

Eine Geschiebeprothese hält nach dem Prinzip der Haftreibung und wird meistens an den überkronten Restzähnen verankert.

Es gibt eine Vielzahl von Geschiebearten. Heutzutage wird meistens ein modernes Präzisionsgeschiebe mit austauschbaren Kunststoffhülsen genutzt. Sollte der Halt des Geschiebes nachlassen, so lässt er sich sehr einfach über einen Austausch der Kunststoffhülsen justieren und festigen.

Durch eine Geschiebeprothese kann sehr anspruchsvoller ästhetischer Zahnersatz mit optimalem Halt gefertigt werden. Die innenliegende Verankerung ist nach Außen nicht sichtbar und der Halt gegenüber einer Klammerprothese ist wesentlich besser.

 

Quelle: www.imex-zahnersatz.de

 


Herausnehmbarer Zahnersatz - Teleskopprothese

Um eine IMEX® Teleskopprothese einzugliedern, werden die vorhandenen Zähne ähnlich wie beim Einsetzen einer Krone geschliffen. Die Zahnstümpfe werden anschließend von einer dünnen Metallkappe abgedeckt. Auf diese parallelen Kappen bauen unsere erfahrenen IMEX® Zahntechniker die Prothese auf, um fehlende Zähne zu ersetzen - so entstehen versteckte "Doppelkronen".

Da die metallischen Kappen bei einer eingesetzten Prothese nicht zu sehen und perfekt von der Kronen der Teleskopprothese verdeckt werden.

Patienten sind begeistert von hohem Tragekomfort, da die Teleskopprothese sicher von den fest eingesetzten Teleskopkronen gehalten wird. Eine dünne metallische Verstärkung ist gegebenenfalls erforderlich, falls mehrere Zähne im Kiefer fehlen.

Diese Art von Versorgung eignet sich besonders gut bei nur noch wenig verbliebenen Zähnen und lässt sich darüberhinaus auch sehr einfach erweitern.

 

Quelle: www.imex-zahnersatz.de